landschaft landscape nature natur landscapephotography naturephotography landschaftsfotografie clouds photography germany fotografie deutschland sky travel sommer himmel wolken tree naturelovers summer berge sonnenuntergang see autobahn wald wasser elbsandstein sandstein meer meißen meissen rumänien vulkan meerboden stroh heu mond erde

Zeitraffer richtig erstellen

Zeitrafferaufnahmen –  ‚Timelapse‘ genannt – sind eine besondere Art des Filmens. Mit Zeitrafferaufnahmen werden Bewegungen über eine längere Zeit aufgenommen und anschließend in „Normalzeit“ meistens 25 Bilder/ Sekunde abgespielt. Dabei bewegen sich Personen in einer Szene in hoher Geschwindigkeit durch das Video. Wolken, die oftmals nur langsam ziehen, fliegen in hoher Geschwindigkeit durch die Luft, bauen sich auf und fallen wieder zusammen.

Eine Sonderform der Timelapse – die sogenannte ‚Hyperlapse‘, in der eine Bewegung im Raum mit einbezogen wird, erkläre ich im kommenden Beitrag.

Um Timelapse aufzunehmen, benötigt Ihr zuerst einen festen Fixpunkt. Am besten stellt Ihr die Kamera auf ein Stativ und richtet sie auf den Bildausschnitt ein, den ihr später aufnehmen möchtet. Ab nun wird an der Position der Kamera nichts mehr geändert! Weiterhin benötigt Ihr einen programmierbaren Fernauslöser, indem ihr ein Zeitintervall einstellen könnt, durch das die Kamera immer wieder auslöst. Manche Kameras haben eingebaute Apps, die das für Euch übernehmen.landschaft landscape nature natur landscapephotography naturephotography landschaftsfotografie clouds photography germany fotografie deutschland sky travel sommer himmel wolken tree naturelovers summer berge sonnenuntergang see autobahn wald wasser elbsandstein sandstein meer meißen meissen rumänien vulkan meerboden stroh heu mond erde

Nun müssen Wir uns damit auseinandersetzen, wie Film funktioniert.

Um ein flüssiges Bild zu erlangen, benötigen wir mindestens 25 Bilder für eine Sekunde Film. Um eine Timelapse mit zehn Sekunden zu erstellen, benötigen wir somit 25 Bilder x 10 Sekunden. Das bedeutet, dass für die Gesamtaufnahme 250 Einzelbilder erstellt werden müssen.

Um die Aufnahmedauer zu berechnen, wendet Ihr folgende Formel an: Wenn Ihr beispielsweise alle zwei Sekunden ein Bild schießt, muss Eure Kamera 2 Sekunden x 250 Bilder ruhig stehenbleiben. Also benötigt Ihr eine Aufnahmezeit von 500 Sekunden, etwa 8,5 Minuten. Nachtaufnahmen können dabei schon einmal länger dauern – ich habe Timelapse von Polarlichtern in Norwegen aufgenommen, wobei meine Kamera über zwei Stunden an einem Ort stehen bleiben musste!

Für die Bildaufnahme solltet ihr Euch an folgende Faustformel halten, damit die Sequenz nicht „abgehackt“ wirkt: Stellt die Belichtungszeit halb so lang ein, wie das Intervall, welches Ihr aufnehmt. Ein Beispiel: habt Ihr ein Aufnahmeintervall von sechs Sekunden, belichtet Ihr mindestens drei Sekunden. Bei Tagaufnahmen solltet Ihr zwingend einen ND-Filteraufsatz benutzen. Speziell dazu wird es später einen Beitrag in meinem Blog geben.

Das Objektiv muss auf den manuellen Fokus eingestellt sein. Um kein „Flackern“ im Bild zu erzielen, stellt Ihr den Weißabgleich am besten fest ein, z.B. auf Tageslicht. Die Blende stellt Ihr so ein, wie Ihr sie für Eure Szene benötigt – an die Lichtsituation und das aufzunehmende Objekt angepasst.

Die ISO-Automatik sollte ausgeschaltet sein. Stellt somit für den ISO einen festen Wert ein und denkt daran: je niedriger der ISO-Wert, desto weniger Rauschen seht Ihr später im Bild.landschaft landscape nature natur landscapephotography naturephotography landschaftsfotografie clouds photography germany fotografie deutschland sky travel sommer himmel wolken tree naturelovers summer berge sonnenuntergang see autobahn wald wasser elbsandstein sandstein meer meißen meissen rumänien vulkan meerboden stroh heu mond erde

Meine Timelapse könnt ihr auf meiner Facebookseite sehen. Ich stelle Euch auch ein paar Links ein.

https://www.facebook.com/Lichterspiel/videos/vb.1470869966473195/2289458164664402/?type=2&theater

https://www.facebook.com/Lichterspiel/videos/vb.1470869966473195/554963245015843/?type=2&theater

Viel Spass beim Ausprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.